Ein entspannter Valentinstag

Veröffentlicht am

Schon bald ist wieder Valentinstag. Ein aufregender Tag, der sowohl stressig als auch wunderschön werden kann. In beiden Fällen ist Entspannung angesagt, sei es um den Tag unbeschadet zu überstehen oder um dafür zu sorgen, dass er unvergesslich wird. Viele Studien legen nahe, – und viele Menschen sagen es aus eigener Erfahrung – dass CBD eine beruhigende und stresssenkende Wirkung hat.

Um einen entspannten Valentinstag zu geniessen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, CBD-Produkte zu sich zu nehmen. Neben dem berühmten Joint gibt es z.B: das Verdampfen von CBD oder die Einnahme von CBD-Ölen (wobei diese aber dann nicht an einem Tag geleert werden 😉.) Daneben gibt es auch besonders entspannende Pflegeprodukte: In unserem Sortiment bieten wir diverse CBD-Badekugeln und eine hausgemachte CBD-Salbe an. Ein Bad zu zweit, gefolgt von einer romantischen Massage – das wäre doch was für einen unvergesslichen Abend?

Brauchst du noch ein Geschenk für deine*n Liebste*n? Auch da lohnt sich ein Blick in unseren Shop: Neben den erwähnten Pflegeprodukten bieten wir diverse Leckereien mit Hanf an. Um diese Dinge zu geniessen muss der/die Beschenkte keineswegs ein*e angefressene*r Hanf-Fan sein – an einer leckeren Schokolade zum Dessert haben alle Freude. Bis Ende Februar 2022 gibt es in unserem Shop einen Valentinstag-Rabatt: Mit dem Rabattcode „LOVE“ profitierst du von 25% auf (fast) das ganze Sortiment. (EU-Waren sind von der Aktion ausgenommen.)

Wir hoffen, dass unsere Tipps und unsere Produkte zu einem entspannten und unvergesslichen Valentinstag beitragen. Wir wünschen viel Erfolg und einen genussvollen 14. Februar.

Wo unsere Produkte veredelt werden

Veröffentlicht am

Die Zusammenarbeit zwischen uns und den Werkstätten der VEBO in Grenchen und des Zentrums Oberwald aus Solothurn bedeutet uns viel. Wir stehen gerne zu dieser erfolgreichen Kooperation und möchten in diesem Blogbeitrag aufzeigen, wie diese aussieht. Im Zentrum Oberwald werden unsere Produkte veredelt und die Verpackungen etikettiert, während sich die Werkstätte der VEBO um das Abfüllen, Bekleben und Verschweissen all unserer Blüten kümmert.

Die beiden Institutionen VEBO und Zentrum Oberwald bieten Menschen mit einer körperlichen oder psychischen Beeinträchtigung ein geschütztes Arbeitsumfeld. Bei unseren Aufträgen werden Produkte veredelt und verpackt, die danach in den kommerziellen Handel gehen. Für die Menschen aus den Werkstätten, die sich oft in einer schwierigen Lebenssituation befinden, ermöglicht dies die Teilhabe an einem wichtigen Sektor unseres gesellschaftlichen Lebens.
Wenn wir unsere Produkte von diesen Werkstätten für den Verkauf vorbereiten lassen, gehen wir eine Geschäftsbeziehung ein, bei welcher es um mehr als um die Wirtschaftlichkeit geht. Mit jedem Auftrag können wir einen kleinen Beitrag leisten, damit sich die Menschen in den Werkstätten sinnvoll und abwechslungsreich betätigen können. In diesem Wissen ist es für uns auch kein Problem, dass nicht jedes einzelne Produkt perfekt verpackt oder beklebt ist, auch wenn wir dadurch manchmal selbst noch etwas nachbessern müssen. In unseren Augen sind solche Organisationen sehr unterstützenswert, und insbesondere in einer Zeit von sich jagenden Krisen führen wir diese Partnerschaft sehr gerne weiter.

Für euch, unsere Kund:innen, heisst das: Falls bei eurem nächsten Einkauf die Etikette nicht ganz gerade auf der Verpackung ist, ist dies kein Grund zur Aufregung. Viel mehr ist es ein Zeichen für die Menschlichkeit, mit welcher unsere Produkte versehen sind.

Willst du mehr über unsere Zusammenarbeit mit der VEBO und dem Zentrum Oberwald wissen? Melde dich bei uns.

Optimale Lagerung von Cannabis

Veröffentlicht am

Cannabis kann bei fachgerechter Lagerung ohne Probleme bis zu 9 Monate zu Hause aufbewahrt werden. Um Qualitätsverluste zu vermeiden, sollte jedoch auf ein paar Dinge geachtet werden. Werden die Blüten nicht gut gelagert, können sich die Wirkstoffe verflüchtigen und am Ende ist nur noch ein trockener Staub übrig, oder es beginnt zu schimmeln. Grundsätzlich müssen bei der Lagerung von Cannabis drei Aspekte beachtet werden: Temperatur, Luft und Licht.

Grosse Temperaturunterschiede sind zu vermeiden, da Trichome (Harzdrüsen) abbrechen könnten und dadurch der Geruch vermindert würde. Daher ist eine Lagerung im Kühlschrank oder gar in der Tiefkühltruhe nicht zu empfehlen – auch wenn in den meisten Anleitungen vor allem auf die Hitzeempfindlichkeit von Cannabis hingewiesen wird. Die optimale Temperatur für die Aufbewahrung von Gras liegt bei 18-21 Grad Celsius.

Von der Luft – oder besser vom luftdichten Verschluss – hängen verschiedene Sachen ab. Werden die Blüten nicht feucht, beginnen sie auch nicht zu schimmeln. Weiter können sich die Wirkstoffe und die Terpene (verantwortlich für den Geruch und das Aroma) bei einer Lagerung in schlecht verschlossenen Behältern verflüchtigen.

Eine lichtgeschützte Lagerung ist nötig, da die Cannabinoide auch durch die UV-Strahlung beschädigt werden. Dies hat einen negativen Einfluss auf die Wirksamkeit des Cannabis. Darüber hinaus werden die Blüten im Licht bräunlich.

Um euch die optimale Lagerung zu ermöglichen, bieten wir in unserem Sortiment von Aufbewahrungsbehältern zwei neue Produkte an. Der Behälter aus Braunglas ist der perfekte Behälter für zu Hause. Es kann über Jahre gebraucht werden, um das Cannabis vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Das verwendete Glas schützt die Blüten vor UV-Strahlung und sorgt für einen luftdichten Verschluss. Stylisch, nachhaltig und qualitätserhaltend.
Für unterwegs bietet sich ein Aluminiumbehälter an. Dieser ist leicht, zerbricht auch im alltäglichen Gebrauch nicht und bietet einen umfänglichen Schutz für das Cannabis. Durch die Langlebigkeit stellt auch dieser Behälter eine möglichst nachhaltige Wahl dar.

Links:
– Violettglas-Behälter in unserem Shop (125 ml oder 250 ml)
– Alubehälter im Shop (50 ml oder 120 ml)
Quelle und Beschrieb weiterer Lagerungsmöglichkeiten